Der KSV Weissach e.V. ( ehemals KSF Rutesheim ) wurde am 26.03.1984 gegründet. Zum damaligen Zeitpunkt nannte der KSF Rutesheim die Kegelklause in Rutesheim seine Heimat. Dort konnten die meisten Erfolge wie Meisterschaften und Pokalsiege gefeiert werden. Im Jahre 2001 kam es dann zum großen Wendepunkt. Die damaligen Vorstände Brigitte Herbrik und Dieter Wöhr erfuhren, dass in Weissach eine neue Sporthalle gebaut wird und fragten beim damaligen Bürgermeister Roland Portmann an, ob es nicht möglich wäre in die Sporthalle eine Bundes-Kegelbahn zu installieren. Dies wurde abgelehnt, da schon alle verfügbaren Räume belegt waren. Aber bei der geplanten Festhalle könnte man sich dies sehr gut vorstellen. So entstand aus einer kleinen Idee ein großer Traum für den Verein. Dieser wurde im Jahre 2005 Wirklichkeit. Ein besonderer Dank gilt dabei natürlich der Gemeinde Weissach, die dies überhaupt ermöglicht hat. Weiterhin hatten die Vereinsmitglieder Marko Grözinger und Volker Maxa großen Anteil an der Ausarbeitung der Kegelbahnanlage.

Im Jahre 2003 musste der Kegelsportverein die Kegelbahnen in Rutesheim verlassen. Glücklicherweise wurde wir von den befreundeten Kegelvereinen Vfl Sindelfingen und SV Magstadt aufgenommen. Dadurch konnte der Spiel- und der Trainingsbetrieb aufrecht erhalten werden.

Am 18.05.2004 kam es dann zur Namensänderung. Aus KSF Rutesheim wurde der KSV Weissach e.V.

Am 12.06.2005 wurde die Kegelbahn in Weissach eröffnet. Seit diesem Tag hat der KSV Weissach e.V. wieder eine Heimat.

Gründung 26.03.1984

Namensänderung 2004

Kegelbahnbau 2002 - 2005

Über uns

553
Weeber
Zwiener
Clement
TSV_Weissach_Gaststatte
Wöhr Tours Logo 1024x768(1)
KSKBB-Logo rot_HKS13
Braun
Stollstein
Holiday Inn1
Gartenbau Kurz
boehmler
Olympus1
Tee_und_Mehr_Werbebanner_lang_hg
ESA Sport
sosioromano
Ratsstuben
ebner_faceb